ConfigurationManagement.jpg

          CMDB

i-doit.png

Configuration Management Database

i-doit bringt bereits alles mit, um auf der Datenbasis der technischen IT-Dokumentation auch eine CMDB zu betreiben. Bereits die Dokumentation basiert auf einem Beziehungsmodell, welches dann auch die Grundlage für die Service-Modellierung oder die Visualisierung von Service- und Abhängigkeitsbäumen bildet.

 

Beziehungen entstehen bereits automatisch beim Dokumentieren von z.B. Verbindungen zwischen Geräten, Software-Zuweisungen, durch Mitgliedschaft in einem Cluster oder die Zuordnung von Assets zu einem Standort. Mit der Möglichkeit Services in i-doit abzubilden, können die dokumentierten Objekte in Bezug zu den geschäftlichen Anwendungen gesetzt werden, zu denen sie ihren Teil beitragen. Mit dem CMDB-Explorer wird das gesamte Beziehungsmodell von i-doit visualisiert und kann dabei nach verschiedenen Kriterien gesteuert werden. So lassen sich die Abhängigkeiten einzelner Objekte oder ganze Standortbäume anzeigen.

Icon1_cmdb.png
IMPLEMENTIERUNG & BERATUNG
  • preferred  Partner in Österreich

  • Unsere Integrationsmodule:

    • Abgriff von SAP Systeminformationen

    • Versorgung SAP Solution Manager Service Desk

    • Request for Change Modul

    • CSmon Nagios Integration

    • atlassian Confluence Wiki Integration

Die 360° IT-Dokumentation
  • 360°-Dokumentation

  • Detailliertes Rechtesystem

  • Detailliertes Beziehungsmodell

  • Erweiterbar

  • Sofort einsatzbereit

  • Kostengünstig

  • Industriestandard

  • Faire Lizenzierung